Cundars Wortpresse

In der Zeit deutet der Historiker Wolfram Wette deutsche Geschichte(Verweis) (von den Befreiungskriegen bis zum ersten Weltkrieg) mal wieder aus Nazi-Perspektive  und lässt damit wieder die ganze Geschichte vor 1933 als pures Vorspiel eines latent faschistischen Volkes erscheinen. Er verhält sich damit sehr artig, warum erkläre ich gleich… Vorher möchte ich das schon als „Krankheit“ bezeichnen, das in Deutschland Geschichte nicht chronologisch, sondern von 1933 rückwärts erzählt wird. Dadurch gibt man den „zwölfjährigen“ Nazis eine Deutungshoheit die ihnen im jahrtausendealten Wirken und Werden unseres Volkes einfach nicht zusteht. Die Vorstellung einer „von sich aus“ verbrecherischen nationalen Identität anzugehören, ist das beste Mittel zur Dekonstruktion eben dieser Identität. Verfestigt wurde dieser „Glauben“ nicht nur durch die Nazis und ihren Vorgängern, sondern ausgrechnet auch durch die Allierte Reeducation. Ein augenöffnendes Beispiel findet man in dem us-amerikanischen Propagandafilm „Here is Germany“(YouTube) der die aggressive Geschichtsschreibung der Nazis als DIE „deutsche Geschichte“ darstellt.

Ursprünglichen Post anzeigen 45 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Grundsätze von cundar. Permanentlink.

Über cundar

Cundar wurde 1988 in Oberfranken geboren und gehört der gemeinen 3. Generation mit Migrationshintergrund (Niederschlesien) an. Während seiner Schullaufbahn konnte er nahezu alle Facetten des deutschen Schulsystems kennenlernen und erlangte dadurch schon einen kritischen Blick auf Abläufe und Zusammenhänge im System BRD. Sein näheres Umfeld, Zivildienst und Pfadfinder prägten sein Verständnis von Gemeinschaft. Seit 2009 studiert Cundar eine sehr interdisziplinäre Fachrichtung im Osten der Republik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s