Der Spiegel verbreitet „Rassismus“

Cundars Wortpresse

Wie der „Antirassismus“ „Rassisten“ schafft und die berühmt-berüchtigte Vielfalt mit Volkstum Hand in Hand gehen kann.

„Oh nein! Nein, nein, nein, NEIN! NICHT SCHON WIEDER!“ Cundars Hand verkrampft sich um seine Tasse. So sehr, dass der frische Grüntee beinahe überschwappt. Vor ihm liegt die aktuelle Ausgabe des Spiegels. Darin der Artikel „Singen, tanzen und erpressen“, eine Reihe von Kurzinterviews mit Menschen, die „rassistisch diskriminiert“ wurden.

Als Aufmacherbild sieht man einen kleinen schwarzen Jungen der mit einer Mischung aus Erbarmungswürdigkeit und Vorfwurf in die Kamera schaut. Zum Teil bedecken schwarze Locken  die modische Brille. In der rechten Hand hält er einen weißen Teller in dessen Zentrum ein Negerkuss, politkorrekt: Schokokuss, platziert wurde. Er trägt ein gelbes Hemd auf dem eine schwarze, nach oben zeigende und geballte Faust gedruckt ist. Um das Handgelenk schlängeln sich die afrikanischen Farben rot-schwarz-grün.

Cundar schnaubt vor Wut, das Herz rast und die Schlefen fangen das Pochen…

Ursprünglichen Post anzeigen 774 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Grundsätze von cundar. Permanentlink.

Über cundar

Cundar wurde 1988 in Oberfranken geboren und gehört der gemeinen 3. Generation mit Migrationshintergrund (Niederschlesien) an. Während seiner Schullaufbahn konnte er nahezu alle Facetten des deutschen Schulsystems kennenlernen und erlangte dadurch schon einen kritischen Blick auf Abläufe und Zusammenhänge im System BRD. Sein näheres Umfeld, Zivildienst und Pfadfinder prägten sein Verständnis von Gemeinschaft. Seit 2009 studiert Cundar eine sehr interdisziplinäre Fachrichtung im Osten der Republik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s